Herzlich willkommen,

Hervorgehoben

beim Heimatverein Alt-Köln e.V. gegründet 1902

Verein zur Pflege kölnischer Geschichte, Sprache und Eigenart

und bei der Kumede, unserer Theatergruppe.


Wä weiß, woför et jot es….
– Anthologie herausgeben vom Heimatverein Alt-Köln e.V.
Autoren im Heimatverein pflegen seit Jahren die Mundart durch ihre Texte im Kölner Dialekt. Jedes Jahr schreiben sie unter einem angegebenen Motto neue Verzällcher un Rümcher.
Das Buch ist im Regionalia-Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.

Veranstaltungsrückblick

Gerd Köster:     “ Tiefkölsches-Hochdeutsches“
                                                                                                                                                   Foto: F. Sarling

Gerd Köster begeisterte am 15. Mai die Zuhörerschaft in der Residenz am Dom mit seinem Programm „ Tiefkölsches und Hochdeutsches“. Vor ausverkauftem Saal trug Köster mit seiner höchst modulierbaren charakteristischen Stimme eine Auswahl von perfekt aufeinander abgestimmten kölschen und hochdeutschen Texten von Heinz Weber, Armin Foxius und Heinrich Böll über Willi Ostermann und Christian Thill bis hin zu Robert Gernhardt vor.
(Ausführlicher Bericht folgt in KuF 82)
                                                                                                                    F. Sarling