Vortrag Domols em aale Kölle

Montag, 19.2.2018, 18 Uhr 

Vortrag, „Domols em aale Kölle“ von Hans-Jürgen Jansen
RESIDENZ am Dom, Veranstaltungssaal, An den Dominikanern 6-8, 50668 Köln, Einlass 17 Uhr, Eintritt frei, Gäste willkommen

Schaurig-schöne Stadtgeschichten „op Kölsch“.
Einige der Größen der legenden -und sagenumwobenen Kölner Geschichte von den Römern übers hohe Mittelalter bis in die Neuzeit werden in seinem Programm wieder zum Leben erweckt. Hans-Jürgen Jansen lässt Personen auftreten, die den Kölnern Freude machen, sie mit Stolz erfüllen und auch diejenigen, die ihnen eine Gänsehaut bescheren.
Es sind Herrscher, Fromme und Heilige. So u. a. Agrippa, der wirkliche Gründer Kölns, Agrippina, eine zwielichtige Frau, Bischöfe wie Reinald von Dassel, der die Gebeine der Hl. Drei Könige nach Köln brachte und Engelbert, der im Streit zwischen Staufern und Welfen ermordet wurde, oder der hl. Severin, der ein Zeitgenosse des hl. Martins von Tours war.   Dazu bedient sich Der Kölnbarde einleitender und erläuternder Kurzkommentare, Texte aus seinen Büchern und natürlich seiner Lieder, zu denen er Mitsinghefte verteilt.
Das Gesamtprogramm umfasst 21 Module. Daraus hat Jansen drei selbständige Vorträge in seiner Vortragsserie zusammengefasst. Das hier vorgeschlagene erste Modul beinhaltet sieben Personen und deren Geschichten in einem ca. eineinhalbstündigen Vortrag.