Führung durch St. Nikolaus in Köln-Dünnwald

                                                                                                                                                 (Foto: F. Sarling)

(Foto: F.Sarling)

HVAK-Ehrenmitglied Peter Richerzhagen führte am 23. September eine Gruppe von interessierten Mitgliedern auf kenntnisreiche und zugleich humorvolle Weise durch St. Nikolaus in Dünnwald, die Kirche seiner Kindheit und Jugend. Auf unnachahmliche Weise erschloss er die Entstehungsgeschichte und Bedeutung der ehemaligen Klosterkirche und machte darauf aufmerksam, dass die Menschen zu jeder Zeit ihren verändernden Vorstellungen über Raumgestaltung und künstlerische Ausgestaltung Geltung verschaffen. In St. Nikolaus ist deshalb, wie in vielen anderen alten Kirchen auch, ein Längsschnitt durch die Zeit abzulesen. Wer die Geschichte von St.Nikolaus noch einmal nachlesen will, dem sei Peter Richerzhagens Beitrag in KuF Nr. 81 empfohlen.     
(F. Sarling)

 

Lesung „Mein Leben mit der Flitsch“

Montag, 16.04.2018, 18.00 Uhr, Lesung mit Helmut Frangenberg „Mein Leben mit der Flitsch“ – Helmut Frangenberg liest aus seiner Hans Süper Biografie

 

                                             (Foto: H. Frangenberg)

Hans Süper ist ein kölsches Original, für den das Leben stets eine einzige große Bühne gewesen ist. Der Kölner Journalist und Autor Helmut Frangenberg hat ein Buch über den großen Komödianten und Musiker geschrieben: „Hans Süper – Mein Leben mit der Flitsch“ zeigt, wie der Sohn eines erfolgreichen Musikers seinen – nicht immer gradlinigen – Weg fand, und welche Rolle dabei die Musik spielte. Das Buch  erzählt

(Foto: H. Frangenberg)

Geschichten aus der Stadt, die Süper liebt, aus kölschen Kneipen und dem Karneval auf und hinter der Bühne.

(Foto: Christoph Hennes)
Porträt Helmut Frangenberg, Redakteur KStA

 

 

 

 

 

 

Am 16.4.2018 liest Helmut Frangenberg aus seinem Buch, berichtet von seinen vielen ungewöhnlichen Begegnungen mit Süper und zeigt dazu Fotos und bewegte Bilder.

 

RESIDENZ am Dom, Veranstaltungssaal, An den Dominikanern 6-8, 50668 Köln, Einlass 17.00 Uhr,
(Eintritt frei, Gäste willkommen)

Buchcover – H. Frangenberg