Führung: 100 Jahre Bauhaus

Donnerstag, 10.10.2019  —  17 Uhr

Führung: 100 Jahre Bauhaus
                 mit Markus Juraschek-Eckstein

Walter Gropius gründete am 21. März 1919 die Kunstschule „Staatliches Bauhaus Weimar“. Das Bauhaus gilt bis heute als wichtiger Impulsgeber für die Avantgarde und Klassische Moderne in Kunst und Architektur. Für den Heimatverein Alt-Köln eine Gelegenheit, sich anlässlich des 100-jährigen Jubiläums in Köln auf die Spurensuche der sog. „Heimstätte der klassischen Moderne“ zu machen. Wir folgen Markus Juraschek-Eckstein, der auch bekannt ist als Autor der leider mittlerweile eingestellten Heftreihe „Kulturpfade Köln“ (Bd. 2: Mülheim, Buchheim, Buchforst) in die „Weiße Stadt“, eine im Zuge der östlichen Stadterweiterung von Wilhelm Riphahn und Caspar Maria Grod entworfenen Zeilenbausiedlung sowie in den von den gleichen Architekten im „Funktionalistischen Baustil“ („Form follows Function“) konzipierten „Blauen Hof“. Darüber hinaus besuchen wir die im Zentrum der Siedlung 1930/31 errichtete katholische Pfarrkirche St. Petrus Canisius, die Formen des neuen Bauens mit Bezügen zur traditionellen Kirchenbaukunst vereint.

Treffpunkt: Ecke Waldeckerstr. / Heidelbergerstr. vor der Sparkasse KölnBonn

(Nur für Mitglieder, Teilnehmerkarte erforderlich)