Führung Germaniasiedlung

Samstag, 11.07.2020 – 10.30 Uhr

Führung mit Thomas van Nies

Höhenberg und Vingst- zwischen St. Theodor, Fabriken und Germania Siedlung

Die Entwicklung der Stadtteile ist eng mit der Industriegeschichte von Kalk und Mülheim verbunden. – Kalker Fabriken und Gewerbe siedelten sich weiter ostwärts in den sich neu bildendenden Vororten an und prägten diese mit. Auch in der Landbürgermeisterei Kalk waren Batterien von Hagen und Maschinen von Humboldt produziert worden Zahlreiche Wohnungen entstanden in den 1920er und 1930er Jahren. Auch gibt es heute noch einige Familienbetriebe, die inzwischen bis in die vierte Generation fortbestehen. Der Kirchenbau von 1908 bis 1910 trieb die Entwicklung des eigenständigen Stadtteils Höhenberg voran. Um das Vingster Rathaus in der Amtsstraße, die Kirchen St. Theodor und die Erlöserkirche herum, gruppieren sich städtebaulich überzeugende Siedlungen aus verschiedenen Dezennien des letzten Jahrhunderts.

Treffpunkt: U-Bahn Haltestelle Vingst, Platz oben vor der Kuthstraße

Nur für Mitglieder, Teilnehmerkarte erforderlich